Gemeinsamer Start in die Matjes-Saison

Pünktlich zum Start der Matjes-Saison fanden sich 47 Glaubensgeschwister in froher Erwartung zum traditionellen Matjes-Essen in unserer Kirche in Göttingen ein.

Der Gemeinschaftsraum war maritim geschmückt – es roch lecker nach Bratkartoffeln und Ofenkartoffeln. Wie Priester Lehmann glaubhaft versicherte, schwammen die Matjes noch am Montagvormittag im Meer… Er musste es wissen, denn schließlich begleitete er die 150 Matjes am Mittwoch auf dem Landweg von der Nordsee nach Göttingen…

Auf dem liebevoll dekorierten Büfett waren die unterschiedlichsten Matjesvariationen angerichtet: pikant, süß im Obstsalat oder mit Preiselbeersahne, in Rotwein eingelegt, als Brathering oder einfach pur – köstlich! Klein und Groß, Jung und Alt ließen es sich schmecken.
Nach dem Motto "Fisch muss schwimmen" waren auch genügend Getränke vorhanden – und natürlich war auch für den Nachtisch gesorgt. In gemütlicher Runde wurde gespielt und fröhlich erzählt – es wurde ein recht langer Abend.

Den fleißigen „Heinzelleuten“ gilt aller Dank und Anerkennung für die vielen Handgriffe: Sie hatten alles besorgt und vorbereitet, die Tische liebevoll gedeckt und dekoriert, den Gemeinschaftsraum geschmückt, „heimlich“ das Geschirr abgewaschen, während sich die anderen amüsierten und schließlich im Gemeinschaftsraum wieder „klar Schiff“ gemacht.

ra